Herzlich willkommen
Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Als moderner Verein wollen wir Sie gerne auch online mit Informationen versorgen.
Wir werden Ihnen über dieses Medium unsere aktuellen Termine mitteilen, wir wollen die bisherige Entwicklung unseres Vereins darstellen und die Veröffentlichungen der Presse wiedergeben.
Und wenn Sie interessiert sind, uns noch ein wenig näher kennen zu lernen, laden wir Sie ein unser Archiv anzusehen, sich Ausschnitte musikalischer Darbietungen anzuhören oder ein wenig im Fotoalbum zu blättern.

Wer ist online  

Wir haben 82 Gäste online

Wir sind auch dabei  

Bläserklasse Flyer


hier zum vollständigen Flyer

Musikverein Undorf

PDFDruckenE-Mail
Weihnachten mit dem Musikverein Undorf e.V.

Inzwischen geht es im Musikverein auf die Events der kalten Jahreszeit zu. Für die Musiker des Vereins stehen das Spiel am Nittendorfer Adventsmarkts (Freitag 30.11.18 ab 17.00), und die eigene Veranstaltung in der Undorfer Pfarrkirche auf dem Programm.
Am Ende dieser schönen, reich gefüllten Zeit wird wie jedes Jahr schließlich das stimmungsvolle Spiel nach der Undorfer Christmette und das Neujahrsanspielen in den Ortsteilen der Marktgemeinde folgen. Hier der Hinweis auf die eigene Veranstaltung des Vereins:
Weihnachtliche Stunde am So 23.12.2018, 16.00 in der Undorfer Pfarrkirche:
Nach der guten Resonanz der Vorjahre veranstaltet der Musikverein auch in diesem Jahr wieder eine „Weihnachtliche Stunde“. Ensembles des Musikvereins und der Kirchenchor St. Josef Undorf gestalten eine knappe Stunde mit unterschiedlicher Musik und Texten.

Im Anschluss lädt Sie der Pfarrgemeinderat ein sich bei einer Tasse Glühwein oder alkoholfreiem Punsch im romantischen Pfarrgarten verzaubern zu lassen. Wärmen sie sich am Lagerfeuer und lassen sie das Konzert bei guten Gesprächen nachklingen. Die Mitwirkenden freuen sich auf den Besuch vieler Gemeinde-Bürger.

Der Verein erhebt keinen Eintritt und freut sich über Spenden. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr wieder einem guten Zweck zugute.

Heike Hollnberger 08.11.2018
 
PDFDruckenE-Mail
Ausflug nach Prag am 2018-10-20

 

Für die Mühen des ganzen Jahres belohnten sich die Musiker des Musikverein Undorf im Oktober mit einem Wochenendtrip in die „goldene Stadt“ Prag. Nach einer unterhaltsamen Anfahrt mit dem Reiseunternehmen Sammüller erkundete die gut gelaunte Reisegruppe mit dem örtlichen Stadtführer die Altstadt. Wer von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten nach dieser ausführlichen Altstadtführung von Karlsbrücke über Altstädter Ring mit der astronomischen Uhr und Wenzelsplatz noch nicht genug hatte, blieb im Anschluss Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Manch einer zog es jedoch vor sich in einer der unzähligen Bierstuben oder Kaffeehäuser zu stärken. Auch kam der ein oder andere nicht umhin, einen von den an jeder Ecke angebotenen köstlichen Trdlnik (Baumstriezel), zu probieren.

 

Nach dem Check-in im Hotel und einer kurzen Erholungspause stand eine gemeinsame, abendliche Moldauschifffahrt mit Abendessen an Bord auf dem Programm. Danach trennten sich die Wege. So zog es einen Teil der Gruppe in die Kneipen und Clubs der Stadt, während der andere Teil den Abend eher gemütlich Ausklingen ließ.

Am Sonntag Vormittag ging es auf den Hradschin zur Erkundung der Prager Burg. Über Veitsdom, alten Königspalast, St. Georgs Basilika ging es über das Goldene Gässchen wieder Richtung Altstadt. Gesättigt von den gesammelten Eindrücken trat man gegen Nachmittag die Heimreise an.

Ein besonderes Dank gilt unserem Busfahrer, der uns während der gesamten Fahrt an seinem umfassenden Wissen über Prag teilhaben ließ.

 

 

OF 23.10.2018
 
PDFDruckenE-Mail
Bläserklasse für Kinder

OF 11.10.2018
   
PDFDruckenE-Mail
2018-09-30 Herbstkonzert in der MZ vom 2018-10-11

OF 11.10.2018
 
PDFDruckenE-Mail
2018-09-30 Herbstkonzert


Foto: Treutwein


Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Undorfer Kultursaal am Sonntagnachmittag, als der Musikverein zum diesjährigen Herbstkonzert unter dem Motto „So schön klingt Blasmusik“ eingeladen hatte.

Den Beginn machte wie gewohnt die Erwachsenenbläserklasse unter der Leitung von Angelika Treutwein mit den Musikstücken „Der lustige Winzer“ von A. Bösendorfer, der mittendrin und unerwartet die „Lustigkeit“ des Winzers durch einige schräge Töne verdeutlichte, „Country Polka“ (Luigi di Ghisallo), ein fröhliches, nicht ganz so traditionelles Stück, und „Fiesta!“ (F. Neuböck). Wechselnde Rhythmen, Tempi und Melodieführungen; ja sogar das Publikum wurde zu Beginn mit eingebunden. Durchaus anspruchsvoll!


Danach übernahm das Hauptorchester unter der Leitung von Josef Dietz das Motto des Nachmittags und unterhielt das Publikum aufs Beste mit flotten Märschen, Polkas und Walzern, wie „Zwei Tränen“, „Egerländer Dorfschwalben“, „Der Buntspecht“, „Gloria Patri“, „B wie Böhmisch“, „Rauschende Birken“, um nur einige zu nennen. Bei der „Amboß-Polka“ waren sich alle einig, dass man sie viel öfter hören sollte, aber auch, dass man einen 60 kg schweren Amboß nicht mal eben so zu jedem Auftritt mitschleppen kann.
Beim „Solotrommlermarsch“ endlich waren alle hellauf begeistert, als Bartholomäus Trettenbach bravourös seine 32 Takte Solo auf der kleinen Trommel spielte. Nicht eintönig, sondern mit unterschiedlichen Rhythmusfiguren. Der lang anhaltende Applaus der Zuhörer und der Musiker bewogen ihn, sein Solo gleich noch einmal aufzunehmen – beim zweiten Mal ebenso bravourös.

Die Zuhörer genossen sichtlich nicht nur Kaffee, Kuchen und Kiachl, sondern ebenso die musikalischen Darbietungen von gängigen, oder aber vielleicht auch nicht so häufig gespielten Werken der Blasmusik. Man konnte es an den zufriedenen Gesichtern ablesen: So schön war der Nachmittag mit Blasmusik.
OF

OF 02.10.2018
   

Seite 1 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
© 2018 - Musikverein Undorf   |  Impressum und Datenschutzerklärung
   
| Montag, 19. November 2018 || Designed by LernVid.com; enhanced and embellished by osfr |